top of page

Clara Sophia Kefer (Violoncello)

geboren 2010, erhielt ihren ersten Cellounterricht mit drei Jahren bei Jochen Kefer. Ihren musikalischen Horizont erweiterte sie u.a. durch die Teilnahme am Meisterkurs für Kammermusik bei Prof. Wolfgang Lehner.

 

Clara gewann bereits zahlreiche erste Preise bei Jugend Musiziert auf Regional-, Landes- und Bundesebene, sowie beim Tonkünstlerwettbewerb in den Kategorien Solo, Duo Violoncello & Violoncello, sowie Duo Klavier & Violoncello.

Darüberhinaus erspielte sie sich 2020 gemeinsam mit ihrer Duopartnerin Valeria Wand (Klavier) einen hervorragenden ersten Preis und Förderpreis beim 36. Karel Kunc Musikwettbewerb in Bad Dürkheim. Seit Januar 2022 ist Clara Stipendiatin der Riebesam-Stiftung.

 

Clara spielt neben beatlestrings in verschiedenen Kammermusik- und Orchesterensembles, u.a. im Engelberger Cello- und Kammerorchester und im Deutschen Celloorchester.

 

Clara besucht aktuell die

8. Klasse des Eberhard-Ludwigs-Musikgymnasium

in Stuttgart.

 

...last but not least

Neben ihrer großen Leidenschaft zur Musik liebt Clara jede Art von Bewegung im Sommer wie im Winter, von Skifahren über Stuntscooter, Turnen und Parkour. Sie tanzt gerne HipHop und möchte später einmal Cellistin oder Schauspielerin werden. Da sie als Jüngste in der Familie gleich vier musikalische Vorbilder hat, ist es ihr ewiges Los, immer alles nachmachen zu dürfen, es aber immer noch besser machen zu können. Das Talent zur intuitiven Nachahmung kommt ihr bei allem zu Gute, was mit Bewegung und Koordination zu tun hat: Sei es auf dem Cello oder im Sport.

Nicht nur mit den beatlestrings fühlt Clara sich auf der Bühne wohl, sie ist auch bei allem anderen, wofür man sie begeistern kann, mit Ausdauer, Empathie, Hingabe, Liebe und Leidenschaft dabei. Hinsichtlich Temperament steht Clara ihren großen Schwestern und Vorbildern in nichts nach und strotzt ebenso wie sie vor gebündelter Energie.

bottom of page